Badchieff vor grauen Hintergrund

badchieff

Badchieff vor grauen Hintergrund
Foto: Max Hartmann

Passt in keine Schublade

Musikalisch lässt sich badchieff in keinerlei Genreboxen packen. Im Gegenteil, er klingt nach HipHop und Trap, nach Punk und Soul, aber auch House und Electronica. Kurzum nach allem, was badchieff in seinen jungen Jahren an Musik gehört, gelebt und gemacht hat. Ob mit seiner Debüt-EP „1999.jpg“ oder der EP „MIGHT DELETE LATER“, badchieff ist immer bereit sich selbst auf das nächste Level zu pushen. Das zeigt sich auch durch die Chartplatzierung von „9 bis 9“. Die Single mit SIRA und BAUSA erreichte im Sommer 2023 den Platz 1.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn es darum geht, mit jedem weiteren Release einen komplett neuen Sound zu entwerfen, macht badchieff so schnell keiner etwas vor. Egal ob auf seinem Debütalbum „CHIEFF LOVES YOU“, EPs wie „MIGHT DELETE LATER“ und „I SEE YOU WHEN I SEE YOU“ oder Collabos mit CRO und Majan, Tokio Hotel und Tym oder Chapo 102 – jede neue Veröffentlichung des Multitalents zieht die Hörer*innen in eine gänzlich neue Welt mit neuen Vibes.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Spotify laden